Logo

Fürstenfelder Weiher

Die Fürstenfelder Weiher wurden dem Bezirksfischereiverein Fürstenfeldbruck erstmalig im Jahre 1982 im Rahmen der 75-Jahrfeier durch die Stadt Fürstenfeldbruck zur Pacht angeboten. Seit dem hat sich das Gelände mit den drei durch Amperwasser gespeisten Weihern zu einem wahren Kleinod entwickelt.

Das Gelände dient dem Verein nicht nur zur Aufzucht von Schleien und Karpfen, welche regelmäßig abgefischt und in den nebenliegenden Klosterarm der Amper eingebracht werden, sondern auch für die Veranstaltungen wie das alljährliche im Juli statt findende Königsfischen und das Weiherfest mit Königsproklamation, auf denen Geselligkeit und Kameradschaft im Vordergrund stehen.

Aber auch der Unterrichtung und stetigen Fortbildung unserer Jugend dient dieses Gelände. Insbesondere werden hier die Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Gewässer- und Artenschutz im Rahmen des Projektes "Wasserdetektive erforschen die Vereinsgewässer" durchgeführt.